Polizei Wesel und Borken ermittelt gemeinsam – Vier Festnahmen nach Einbruch

Polizei Wesel und Borken ermittelt gemeinsam –  Vier Festnahmen nach Einbruch
Festnahme/Gewahrsamnahme - Symbolbild
Folgen auf: Facebook Instagram

Im Tatfahrzeug entdeckten die Polizisten die Beute – Dann klickten die Handschellen

WESEL / BORKEN | pd | Am frühen Freitagmorgen kam es zu einem Einbruch in eine Tankstelle in Rheinberg im Kreis Wesel. Gegen 2.10 Uhr brachen dort drei Personen in eine Tankstelle an der Xantener Straße ein. Sie entwendeten eine Vielzahl Zigaretten und flüchteten im Anschluss mit einem Auto in unbekannte Richtung. Die Täter wurden bei der Tatausführung von einer Überwachungsanlage aufgenommen. Sofort eingeleitete intensive Fahndungsmaßnahmen verliefen zunächst negativ.

Gegen 03.00 Uhr fiel einer Funkstreife der Bocholter Polizeiwache ein schwarzer VW Golf Kombi auf, in dem vier Personen saßen. Die Beamten kontrollierten die vier jungen polizeibekannten Männer. Im Kofferraum des Pkws entdeckten die Beamten eine große Menge Zigaretten, die mit einer Plane abgedeckt waren. Die Beamten nahmen die Männer fest und schnell konnte ein Zusammenhang mit dem Einbruch in Rheinberg hergestellt werden. Der Pkw wurde samt der Tatbeute sichergestellt.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um drei 17-jährige und einen 26-jährigen Bocholter. Die weiteren Ermittlungen führen die Bocholter und die Weselaner Kriminalpolizei gemeinsam. Wegen ihrer bereits erheblichen kriminellen Vergangenheit werden zwei der jugendlichen Festgenommenen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster dem Haftrichter vorgeführt.


Mehr Inhalte zum Thema Sicherheit