FOTOFAHNDUNG – Polizeibeamte am Rande des AfD-Parteitags in Essen schwer verletzt

FOTOFAHNDUNG – Polizeibeamte am Rande des AfD-Parteitags in Essen schwer verletzt
Polizeieinsatz - Symbolbild

Die Polizei bittet um Hinweise zur abgebildeten Person

NRW | pd | Am Samstagvormittag (29. Juni) attackierten Demonstranten am Rande des Bundesparteitags der AfD in Essen mehrere Polizisten der Bereitschaftspolizei. Unbekannte traten bei dem Übergriff zwei der Polizisten mehrfach vor den Kopf. Außerdem traten sie massiv auf einen der beiden Beamten ein, der bereits auf dem Boden lag. Die Polizisten wurden schwer verletzt und mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Insgesamt verletzten sich bei dem Angriff neun Beamte. Sieben ihrer Kollegen wurden bei dem Angriff ebenfalls verletzt, glücklicherweise nur leicht. Die Gewalttäter konnten in der Menschenmenge unerkannt untertauchen und flüchten. 

Nach Auswertung der Videodaten durch die Kriminalpolizei steht der im Beitragsbild abgebildete Mann im dringenden Verdacht, an der Tat maßgeblich beteiligt gewesen zu sein. Die Polizei bittet um Hinweise zu dieser Person.

Die Person wird wie folgt beschrieben: Männlich, schlank, dunkle Haare zum Dutt zusammengebunden, Dreitagebart, bekleidet mit schwarzer Base-Cap, Sonnenbrille, schwarze medizinische Maske, schwarzes T-Shirt, dunkle kurze Hose, weiß/graue Schuhe. Er führte zur Tatzeit einen schwarzen Rucksack mit einem gelben Button und schwarzem Kreuz.

Hinweise nimmt die Polizei in Essen unter der Rufnummer 0201-829-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.


Mehr aktuelle Inhalte