RSV Borken 22 e.V. – Rund 350 Vereinsmitglieder stimmten über Fusion des SV Burlo und des RC Borken Hoxfeld ab

RSV Borken 22 e.V. – Rund 350 Vereinsmitglieder stimmten über Fusion des SV Burlo und des RC Borken Hoxfeld ab
Die entscheidende Abstimmung verlief annähernd einstimmig - Foto: © BD/mhs

Annähernd 100 Prozent der anwesenden Mitglieder stimmten der Verschmelzung zu – sie waren somit wichtiger Teil einer durchaus als “sporthistorisch” zu bezeichnenden Veranstaltung

BURLO/HOXFELD | bd | “Ich muss zugeben, dass die Aufregung nun doch immer mehr steigt”, beschreibt RC-Vorstandsvorsitzender Olaf Benning am Montagabend wenige Minuten vor Beginn der Versammlung, in der es in der Mergelsberg-Sporthalle darum gehen sollte, den SV Burlo 1949 e.V. und den RC-Borken Hoxfeld e.V. im Rahmen einer “Verschmelzungsveranstaltung” in einen gemeinsamen Verein umzuwandeln.

Auch Michael Demming als Vorsitzender des SV Burlo war vor den Abstimmungen der rund 350 erschienenen Vereinsmitglieder, die auf den Rängen Platz genommen hatten, etwas aufgeregter als sonst. “Wenn am heutigen Abend die erforderliche Mehrheit von 75 Prozent der anwesenden Mitglieder zustande kommt, erleben wir hier und jetzt gemeinsam ein Stück Borkener Sportgeschichte”, beschreibt er im Gespräch mit Burlo-Direkt.

Mehrere Jahre Vorbereitung unter der Leitung der Vorstandsvorsitzenden
Mehrere Jahre Vorbereitung unter der Leitung der Vorstandsvorsitzenden Michael Demming (li.) und Olaf Benning waren der Abstimmung vorausgegangen. Benning wurde als 1. Vorsitzender des neuen Vereins einstimmig gewählt – Foto: © BD/mhs

Die Fusion, über die an diesem Abend nach streng juristischen Vorgaben unter notarieller Begleitung abgestimmt werden sollte und deren politische Bedeutung für die Stadt Borken von Stadtkämmerer Norbert Nießing mit wenigen Worten hervorgehoben wurde, hatten die Vorstände der Vereine in mehrjähriger und akribischer Arbeit vorbereitet. “Insofern steht heute Abend schon einiges auf dem Spiel. Eine Verschmelzung ist die eindeutig richtige und auch zukunftsorientierte Weichenstellung. Dabei geht es nicht nur sinnvolle Nutzung der daraus entstehenden Synergieeffekte, sondern vor allem um das Sportangebot, das sich auf diesem Wege noch um einige, sinnvolle Bausteine erweitern lässt und somit allen Interessierten zugute kommt”, unterstreicht Demming mit wenigen Worten die Bedeutung der Verschmelzung.

Mitglieder des SV Burlo bei der Stimmabgabe
100% der anwesenden Versammlungsmitglieder des SV Burlo stimmten für die Verschmelzung – Foto: BD/mhs

Bevor es zu den entscheidenden Abstimmungen und Wahlen kam, waren die Vereinsvorstände aufgefordert – dem juristisch festgelegten Ablaufplan folgend – den Mitgliedern alle dazu erforderlichen Informationen an die Hand zu geben. Dabei nahmen das Verlesen der neu verfassten Satzung sowie die Finanzberichte und die Wahlen des Protokollführers und des Wahlleiters den größten Teil des Abends in Anspruch.

Die Abstimmung über die Vorschläge der Vorstände hingegen dauerte nur wenige Minuten und offenbarte eine durchaus als großartig zu bezeichnende Einigkeit unter den Mitgliedern beider Vereine. Annähernd 100% der Anwesenden stimmten letztlich für die Verschmelzung und einigten sich auf den gemeinsamen Vereinsnamen RSV Borken 22 e.V., der nach den anschließenden Wahlen laut Abstimmungsergebnis von Olaf Benning als 1. Vorsitzenden in die sportliche Zukunft geführt werden wird. Michael Demming, der sich bereits vor einigen Jahren aus der aktiven Vorstandsarbeit zurückziehen wollte, wurde als 2. Vorsitzender des neuen Vereins gewählt. Beide nahmen die Wahl an.

Die Besetzung aller weiteren Vorstandsposten, über die die anwesenden Mitglieder ebenfalls abstimmten, können zeitnah auf den Internetseiten der involvierten Vereine abgerufen werden.