25-jähriger Mann aus Rhede greift Polizeibeamte an

25-jähriger Mann aus Rhede greift Polizeibeamte an
Symbolbild

Kiesel- und Schottersteine als “Wurfgeschosse” eingesetzt

RHEDE | pd | Ein 25-jähriger Mann, derzeit in Rhede wohnhaft und erheblich polizeibekannt, ist am Mittwochvormittag zum wiederholten Male aufgefallen – dabei wurde er erneut gewalttätig.

Polizeibeamte hatten ihn angehalten, da er mit einem E-Scooter ohne Kennzeichen unterwegs war. Er räumte ein, diesen gestohlen zu haben und versuchte zu flüchten. Das verhinderten die Beamten, woraufhin der 25-Jährige aus einem Graben einen Ast aufnahm und die Beamten damit bedrohte. Diese konnten den bevorstehenden Angriff mit Pfefferspray abwehren. Der 25-Jährige rannte daraufhin auf die andere Straßenseite und “bewaffnete” sich mit einem großen Kieselstein und mehreren Schottersteinen. Nach erneutem Pfeffersprayeinsatz ließ er zwar den Kieselstein fallen, bewarf aber die Beamten mit den Schottersteinen – ohne diese zu treffen.

Erneut versuchte er zu flüchten, was letztlich verhindert werden konnte. Der 25-Jährige wurde in Gewahrsam genommen und auf richterliche Anordnung entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe, da der dringende Verdacht des Betäubungsmittelkonsums und damit auch einer Verkehrsstraftat bestand. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein.

Mehr Inhalte zum Thema Sicherheit