Schussabgabe in Bocholt – Kripo fahndet nach bewaffneten Räubern

Schussabgabe in Bocholt – Kripo fahndet nach bewaffneten Räubern
Fahndung - Symbolbild

Täter flüchteten ohne Beute – Zeugen gesucht

BOCHOLT | pd | Mit Schusswaffen auf zwei Frauen zunächst gezielt haben zwei mutmaßliche Räuber in der Nacht zum Sonntag in Bocholt. Beide Täter schossen dabei, vermutlich mit Schreckschussmunition. Die Bocholterinnen waren gegen 00.50 Uhr mit ihren Fahrrädern auf der Hochfeldstraße aus Richtung Innenstadt kommend unterwegs und wollten in die Tenkingstraße abbiegen, als sich die Unbekannten in den Weg stellten und sie festhielten. Dabei schrien die Männer „Geld her!“. Es kam zu einem Gerangel. Nach den Schüssen flüchteten die Täter ohne Beute in Richtung Tenkingstraße. Die Frauen blieben unverletzt.

Täterbeschreibung:

1. Täter: circa 1,75 bis 1,80 Meter groß, circa 20 bis 25 Jahre alt, schlanke Figur – Bekleidung: schwarze Sturmhaube mit Sehschlitzen, schwarzer Kapuzenpulli, schwarze Handschuhe

2. Täter: circa 1,75 bis 1,80 Meter groß, circa 20 bis 25 Jahre alt, schlanke Figur – Bekleidung: schwarze Sturmhaube mit Sehschlitzen, dunkelrotes Kapuzensweatshirt, dunkle Hose, dunkle Handschuhe

Beide Männer sprachen akzentfrei Deutsch.

Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt: Tel. (02871) 2990.

Mehr Inhalte zum Thema Sicherheit