42-Jähriger in Schlangenlinien unterwegs – Fahrt endete in Burlo

42-Jähriger in Schlangenlinien unterwegs – Fahrt endete in Burlo
Polizeimeldung - Symbolbild

Zuvor hatte der Mann offenbar mehrere Verkehrszeichen umgefahren

BURLO | pd | Als einer Streifenwagenbesatzung in der Nacht zum Samstag ein unfallbeschädigtes Auto auf der Borkener Straße zwischen Borken und Burlo entgegenkam, entschlossen sich die Beamten, den Wagen zu kontrollieren. Der Fahrer hatte zuvor die gesamte Straßenbreite in Schlangenlinien befahren. Als die Polizisten optische Anhaltezeichen mittels des Signalbalkens gaben, hielt der Fahrer zunächst nicht an. Erst als das Martinshorn zugeschaltet wurde, reagierte er.


Anzeige
BD-WhatsApp
NEU im Burlo-Direkt-Angebot:
Neueste Nachrichten im WhatsApp-Messenger anzeigen lassen. So verpasst Du keine News aus Deiner Nachbarschaft mehr. Und das Beste: Wie alle Burlo-Direkt-Angebote sind auch dort die Nachrichten ohne Bezahlschranke lesbar. In voller Länge. Also jetzt Kanal abonnieren.
Anzeige
BD WhatsApp-Kanal
NEU im Burlo-Direkt-Angebot:
Neueste Nachrichten jetzt komfortabel im WhatsApp-Messenger anzeigen lassen. So verpasst Du keine News aus Deiner Nachbarschaft mehr. Und das Beste: Wie alle Burlo-Direkt-Angebote sind auch dort die Nachrichten ohne Bezahlschranke lesbar. In voller Länge. Also jetzt Kanal abonnieren.

Deutlicher Alkoholgeruch stieg den Beamten in die Nase, als sie an den Wagen herantraten. Der 42-Jährige gab an, am Abend Alkohol getrunken und Medikamente zu sich genommen zu haben, des Weiteren habe er kurz zuvor einen Unfall gehabt. Auf der Landesstraße 572 fanden die Einsatzkräfte mehrere beschädigte Verkehrszeichen und “frische” Unfallspuren. Ein Arzt entnahm dem Mann eine Blutprobe. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und stellten den Führerschein sicher.


Mehr Inhalte zum Thema Sicherheit