Hinweis auf besondere Betrugsmasche im Zusammenhang mit dem Wohnungsmarkt

Hinweis auf besondere Betrugsmasche im Zusammenhang mit dem Wohnungsmarkt
Symbolbild

Achtung bei Wohnungsinseraten – nicht alle sind seriös

KREIS BORKEN | pd | Der andauernde Druck auf dem Wohnungsmarkt lässt sich offensichtlich in krimineller Weise ausnutzen – diesen Schluss lassen Ermittlungen zu, die die Kriminalpolizei jetzt in Gronau tätigt. Nach den bisherigen Erkenntnissen stellt sich die Vorgehensweise dabei wie folgt dar:

Über Internetplattformen veröffentlichen die Tatverdächtigen Wohnungsanzeigen. In der Folge vereinbaren sie mit Interessenten Besichtigungen der jeweiligen Wohnung und bahnen den Abschluss eines Mietvertrages an. Dabei kommt es schließlich zur Barzahlung von Provisionen und Kautionen. Im Nachhinein stellt sich heraus, dass die “Makler” gar nicht die Berechtigung zum Vermieten der Wohnung hatten – die Entscheidung darüber liegt beim Vermieter bzw. Verwalter.


Anzeige
BD-WhatsApp
NEU im Burlo-Direkt-Angebot:
Neueste Nachrichten im WhatsApp-Messenger anzeigen lassen. So verpasst Du keine News aus Deiner Nachbarschaft mehr. Und das Beste: Wie alle Burlo-Direkt-Angebote sind auch dort die Nachrichten ohne Bezahlschranke lesbar. In voller Länge. Also jetzt Kanal abonnieren.
Anzeige
BD WhatsApp-Kanal
NEU im Burlo-Direkt-Angebot:
Neueste Nachrichten jetzt komfortabel im WhatsApp-Messenger anzeigen lassen. So verpasst Du keine News aus Deiner Nachbarschaft mehr. Und das Beste: Wie alle Burlo-Direkt-Angebote sind auch dort die Nachrichten ohne Bezahlschranke lesbar. In voller Länge. Also jetzt Kanal abonnieren.

Mit dieser Vorgehensweise soll bereits in mehreren Fällen ein finanzieller Schaden für die Betroffenen entstanden sein. Die Ermittler der Kripo gehen davon aus, dass es in Gronau weitere Geschädigte gibt. Sie bitten diese, unter Tel. (02562) 9260 Kontakt mit dem zuständigen Kriminalkommissariat in Gronau aufzunehmen.

Wie Polizei-Pressesprecher Frank Rentmeister auf Anfrage mitteilt, sind im Kreis Borken über die angezeigten Delikte aus Gronau hinaus derzeit keine ähnlich gelagerten Betrugsstraftaten bekannt geworden. Dennoch wird darauf hingewiesen, dass die angespannte Lage auf dem Wohnungsmarkt auch in anderen Bereichen von Tätern in betrügerischer Manier ausgenutzt wird. In jedem Fall sollten Wohnungssuchende entsprechende Vorsicht walten lassen, wenn vorab Zahlungen an Makler oder Vermieter verlangt werden.


Mehr Inhalte zum Thema Sicherheit