“Wintergang” Werbekreis Burlo-Borkenwirthe

“Wintergang” Werbekreis Burlo-Borkenwirthe
Eine der Stationen beim diesjährigen "Wintergang" war die Firma VORMETEC in Burlo - Foto: mhs

Auftakt in der Borkenwirther “Stuhloase”

BURLO/Bowi | bd | Am Samstagnachmittag startete einmal mehr der “Wintergang” des Werbekreises Burlo-Borkenwirthe. Selten zuvor hatten sich so viele Mitglieder an dem jährlich wiederkehrenden Event beteiligt wie an diesem UnternehmerInnen-Ausflug in die Burloer und Borkenwirther Betriebe. Neben dem lockeren Zusammensein geht es den Mitgliedern bei dem Wintergang vor allem um Informationsgewinnung. “Das Alltagsgeschäft lässt oftmals nur wenig zeitliche Freiräume, um die wichtigen Kontakte zu den ortsansässigen Betrieben zu nutzen und sich auszutauschen. Insofern nutzt man zumindest einmal im Jahr die Gelegenheit gerne, etwas über die wirtschaftliche Entwicklung in unserer Gemeinde zu erfahren”, beschreibt Werbekreis-Vorsitzender Thorsten Reßmann, einer der Geschäftsführer des Burloer Transportunternehmens Stenkamp, in einem Gespräch mit Burlo-Direkt.



Dieser Wintergang startete in Borkenwirthe bei dem dort im Schwarzen Weg ansässigen Möbelhändler “Stuhloase”, dessen Geschäftsführer Christian Printing die Mitglieder des Werbekreises umfangreich über die Aktivitäten des noch recht jungen Unternehmens, das sich auf die Großraumbestuhlung spezialisiert hat, informierte. “Ich bin wirklich überrascht, mit wieviel Engagement Christian Printing in seinem Unternehmen wirkt. Eigentlich kannte ich Christian eher als passionierten Computer-Nerd, der sich eher mit der Programmierung von Softwareprodukten beschäftigte. Umso erstaunter war ich vom Ergebnis des Jungunternehmers, das er in nur so kurzer Zeit mit der Stuhloase erreicht hat”, zeigt sich der Burloer Unternehmer Dirk Grunden angetan vom Auftakt der Veranstaltung.

Werbekreismitglieder bei der Auftaktpräsentation in der Borkenwirther Stuhloase – Foto: privat

Als zweites Unternehmen, das beim diesjährigen Wintergang auf dem Programm stand, besuchten die rund 50 Teilnehmenden das Unternehmen von Christoph Vornholt, der erst kürzlich seine neuen Betriebsräume in der Gutenbergstraße in Burlo bezogen hatte. Die Firma VORMETEC beschäftigt sich seit 2015 mit der Metallspritztechnik. Hierbei werden (vereinfacht) verschlissene Maschinenbauteile in einem speziellen Verfahren runderneuert. “Die Besonderheit bei diesem Verfahren, das bereits seit rund 100 Jahren angewandt wird, ist, dass die Bauteile annähernd verzugsfrei bearbeitet werden können”, beschreibt Vornholt dem staunenden Publikum, das sich vor allem vom umfangreichen Maschinenpark und der Größe der Werkstätten beeindruckt zeigte.

Dass den Unternehmerinnen und Unternehmern des Werbekreises das lokale und regionale Netzwerken am Herzen liegt, beweist Christoph Vornholt mit der Auswahl seiner Werbegeschenke. Hier setzt er, wie auch beim Bau und der Einrichtung seiner neuen Betriebsräume vor allem auf die ortsansässigen Unternehmen. “Zu den Osterfeiertagen liefere ich meinen Kunden und Partnern regelmäßig bunte Ostereier vom Hof Boes aus Burlo. Und im Herbst drehe ich meine Runde durch die befreundeten Betriebe und präsentiere dort Äpfel von einer lokal ansässigen Obstplantage. Insofern legen wir hier großen Wert auf Lokalität”, verrät Vornholt seine Affinität zu Burlo-Borkenwirther Erzeugnissen und erhält nicht nur dafür großen Applaus der Werbekreismitglieder.

Bunte Eier zu Ostern und Äpfel zum Herbst – Diese Auswahl an lokalen Werbegeschenken beschreibt Vornholt auf humorvolle Art und Weise – Foto: mhs

Selbst beim abschließenden und gemeinsamen Abendessen im Pfarrgemeindezentrum gab es nicht etwa Pizza oder Pasta, sondern – wie hätte es auch anders sein können – Grünkohl aus lokalem Anbau.


Mehr aktuelle Inhalte