St. Ludgerus-Kirche in Weseke nach Sanierung nun offiziell der Gemeinde übergeben

St. Ludgerus-Kirche in Weseke nach Sanierung nun offiziell der Gemeinde übergeben
Bischof Dr. Felix Genn leitete die Feierlichkeiten zur Altar-Weihe in Weseke - Foto: mhs

Bischof Dr. Felix Genn war zur Altarweihe angereist und leitete die Feierlichkeiten

WESEKE | bd | Am Sonntagmorgen wurde die Weseker St. Ludgerus-Kirche nach mehrjähriger Sanierungs- und Umbauphase im Rahmen der feierlichen Altarweihe nun endgültig der Gemeinde übergeben. Geleitet wurden die Feierlichkeiten von Bischof Dr. Felix Genn in einem mehrstündigen Gottesdienst. In die bis auf den letzten Platz besetzte Kirche, ein Anblick, den Gemeindepfarrer Andreas Hohn OMI gerne häufiger zu den Gottesdiensten antreffen würde, reihten sich Abordnungen der örtlichen Schützenvereine genauso ein wie viele Mitglieder der Kirchenchöre auch aus den benachbarten Gemeinden.

Bischof Genn dankte vorab allen Beteiligten, die die Sanierung der Kirche möglich gemacht haben und beschrieb im Anschluss die Zeremonie der Altarweihe ausführlich. Er erklärte vor allem den anwesenden Kindern die einzelnen Schritte zur Weihe des Altars, der im Christentum in Anlehnung an das überlieferte letzte Abendmahl Jesus Christus auch als “Tisch des Herrn” bezeichnet wird.

Bischof Genn salbte nach altem Brauch im Rahmen der Zeremonie den Altartisch mit Chrisam
Im Anschluss werden Feuer entzündet, die an den Ecken des Altars sowie im Mittelpunkt des Tisches aufgestellt sind

Bischof Genn berichtete während seiner Predigt von einer Reise auf den afrikanischen Kontinent, von der er erst kürzlich zurückgekehrt ist. Dabei schlug er rhetorisch geschickt einen Bogen zwischen christlichem Glauben, der dort den ärmsten Menschen trotz aller Entbehrungen ausreichend Kraft verleiht, ihr Leben in die Hand zu nehmen und zu gestalten sowie der Bedeutung der Altar-Weihe in einer Gesellschaft, in der es kaum an etwas mangelt.

Die Gläubigen, die sich am Sonntagmorgen in Weseke in der mit Sonnenlicht durchfluteten Kirche zur Altar-Weihe eingefunden hatten, zeigten sich angesichts der christlichen Bedeutung vom Ablauf der Feierlichkeiten sehr angetan.

Im Verlauf des Gottesdienstes stellte Samuel Ellers als Kirchenmusiker seine angekündigte Komposition vor (BD berichtete), die passend zur Weihe mit dem Titel “Fest steht unsere Kirche” versehen und der St. Ludgerus Gemeinde gewidmet ist. Vorgetragen wurde das a-cappella-Stück vom Burloer Kirchenchor.

Nach dem Gottesdienst gab es für die Gäste noch einen Imbiss und Gelegenheit zu Gesprächen mit den kirchlichen Vertretern. Am Nachmittag hatten die Gäste Gelegenheit, die sanierte Kirche zu besichtigen.


Mehr aktuelle Inhalte