Aktion “Sauberes Borken” – Über 100 Teilnehmende in Burlo und Borkenwirthe

Aktion “Sauberes Borken” – Über 100 Teilnehmende in Burlo und Borkenwirthe
Gruppenfoto vor dem Ausschwärmen in die eingeteilten Sammelgebiete - Foto: pd

Zum Abschluss der Sammelaktion gab es Grillwurst und kühle Getränke

BURLO / Bowi | pd/bd | Am Samstagnachmittag war vor dem Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr in Burlo reger Betrieb. Rund 100 Bürgerinnen und Bürger waren gekommen, um sich an der Sammelaktion “Sauberes Borken (Burlo und Bowi)” zu beteiligen. Mit Müllpicker und -säcken dem Wohlstandsmüll zu Leibe rücken, das wegzuräumen, was allzu sorglose Mitmenschen in der Natur entsorgt haben, war die Aufgabe der freiwilligen Helfer und Helferinnen.

Damit alles reibungslos klappen konnte, war schon lange vor dem offiziellen Startschuss, der um 13:30 Uhr erfolgte, alles Nötige bereitgestellt. Auch die Mitglieder der Jugendfeuerwehr packten tatkräftig mit an.

Treffpunkt Gerätehaus – Hier nahmen die Teilnehmenden erst die Sammelutensilien und später die Grillwurst zu sich – Foto: tsc

Wie in jedem Jahr fällt es schwer, von einem erfreulichen Ergebnis zu berichten. Erfreulich wäre, wenn die Sammler und Sammlerinnen mit leeren Händen zum Gerätehaus zurückgekehrt wären, weil sie keinen Müll gefunden haben und dies bedeuten würde, dass die Menschen begriffen haben, achtsamer mit der Natur und der Umwelt umzugehen. Doch in jedem Jahr kehren die Helferinnen und Helfer, die sich aus allen Altersklassen rekrutieren, leider nicht mit leeren Händen, sondern mit prall gefüllten Müllsäcken aus den Sammelgebieten zurück. So füllte sich auch in diesem Jahr der aufgestellte Container auf dem Gelände der Feuerwehr zusehends.

Kaum waren die ersten Freiwilligen ausgeschwärmt, wurden auch schon die ersten gefüllten Säcke zurückgebracht – Foto: tsc

Es zeigte sich erneut, dass es offenbar viele Unbelehrbare gibt, denen es völlig gleichgültig ist, ob Flora und Fauna Schaden an ihrem Verhalten nimmt. Plastik, Baustoffe, Fahrräder, Getränkeflaschen und -dosen – nur eine kurze Auflistung der Gegenstände, die das ganze Jahr über kostenlos am Wertstoffhof in Borken entgegen genommen werden. Der Weg dorthin scheint aber einigen Mitmenschen zu weit oder zu umständlich zu sein, denn genau diese Gegenstände waren es, die in Burlo und Borkenwirthe aus Straßengräben und Randbepflanzungen geborgen und nun ordnungsgemäß entsorgt wurden.

Teilnehmende wurden zum Schluss der Aktion mit Grillwurst und Getränken versorgt

Die Verwaltung der Stadt Borken als Organisatorin der Gesamtveranstaltung “Sauberes Borken” unterstützt die Aktionen in den Ortsteilen alljährlich mit finanziellen Mitteln, sodass die Teilnehmenden am Ende der Aufräumaktion verpflegt werden können. Für die Umsetzung sorgten auch in diesem Jahr wieder die Wehrleute des Löschzuges Burlo.

Auch, wenn sich in diesem Jahr rund 100 Freiwillige aus Burlo und Borkenwirthe an der Aktion beteiligt haben, würden sich die Organisatoren der gemeinnützigen Veranstaltung bei den nächsten Sammelaktionen freuen, noch weit mehr helfende Hände mit den nötigen Utensilien zum Schutz unserer Umwelt ausstatten zu können. An der Anzahl bereitgestellter Grillwürstchen und kühler Getränke wird das wohl nicht scheitern.


Mehr aktuelle Inhalte