Winterhilfe – UNICEF ruft zu Spenden für Kinder in der Uraine auf

Winterhilfe – UNICEF ruft zu Spenden für Kinder in der Uraine auf
Foto: © UNICEF/UN0760470/Hrom
Folgen auf: Facebook Instagram

Unzählige Kinder sind durch den Krieg in große Not geraten

JOURNAL | pd | Drei Pullover, zwei Decken – so halten sich Kinder wie Eva (Beitragsfoto) in der Ukraine warm. In den Wintermonaten achtet ihre Mutter ganz besonders darauf, dass ihre achtjährige Tochter dick eingepackt ist. Ihr Zuhause wurde bei einem der vielen Angriffe zerstört. Seitdem lebt die Familie in einem kleinen Wohncontainer, in dem es im Winter bitterkalt wird.

Unzählige Kinder sind durch den Krieg in der Ukraine in große Not geraten. Ihnen fehlt es jetzt im hereingebrochenen Winter mit seinen eisigen Temperaturen an Strom, Wasser und Heizung. Sie sind den Temperaturen schutzlos ausgeliefert. Seit Kriegsbeginn wurden unzählige Häuser, Schulen und Krankenhäuser zerstört. Millionen ukrainische Familien sind geflüchtet. Viele Kinder müssen in Notunterkünften oder in beschädigten Gebäuden durch den Winter kommen. Temperaturen von bis zu minus 20 Grad sind in der Ukraine nicht ungewöhnlich. Babys und Kleinkinder sind besonders gefährdet, denn sie sind sehr anfällig für Unterkühlungen und schwere Atemwegserkrankungen.

Und jetzt, kurz vor dem Weihnachtsfest, ist der Winter da und den Kindern stehen erneut katastrophale Monate bevor. UNICEF arbeitet im ganzen Land mit Hochdruck daran, die Kinder vor der Kälte zu schützen.

So hilft UNICEF mit Ihrer Spende den Kindern aus der Ukraine

UNICEF versorgt geflüchtete Familien in der Ukraine und in den Nachbarländern mit dem Nötigsten. Wir überprüfen regelmäßig, was den Kindern gerade besonders fehlt und passen unsere Hilfsgüter und unsere Nothilfe darauf an.

“Ganz aktuell steht für uns im Fokus, dass wir die Kinder so gut wie möglich durch den Winter bringen. Beispielsweise verteilen unsere Teams warme Kleidung und mobile Heizgeräte an Familien. Wir liefern auch Hunderte Generatoren zum Erzeugen von Strom an Krankenhäuser. Und unsere mobilen Gesundheitsteams versorgen die Familien weiterhin mit Hygieneartikeln, lebenswichtigen Medikamenten und Erste-Hilfe-Sets”, heißt es dazu auf der Internetseite der Hilfsorganisation.

Jede Spende hilft, die Not der Kinder ein wenig zu lindern. Hier geht es zur Unicef-Spendenseite: https://www.unicef.de/spenden/jetzt-spenden?purpose=279214


Mehr aktuelle Inhalte