Repair-Café in Borken öffnet bereits zum sechsten Mal

Repair-Café in Borken öffnet bereits zum sechsten Mal
Bei der Reparatur-Demo auf dem Foto von links: Sabina Pohla (Rotes Kreuz), Hans Zaksek, Peter Gronotte (beide Freiwilligenagentur Borken) sowie Hans Jürgen Tekampe (Café Henry).

Freitag, 2. Februar 2024 von 15 bis 18 Uhr

BORKEN | pd | Bereits zum sechsten Mal öffnet am Freitag, 2. Februar 2024, das Repair-Café in Borken von 15 bis 18 Uhr. Veranstalter sind das Rote Kreuz im Kreis Borken sowie die Freiwilligenagentur Borken. Sie weisen besonders darauf hin, dass auch Messer (fast) jeglicher Art geschliffen werden können. Zur Verfügung steht auch ein sogenanntes Wuchtgerät für Rasenmähermesser – zeitig genug vor der neuen Gartensaison, heißt es in einer DRK-Mitteilung. Zudem besteht wieder ein Näh-Service, der in Anspruch genommen werden könne – alles kostenlos, allenfalls gegen eine Spende.

Repariert wird im Rotkreuz-Zentrum an der Röntgenstraße 6 in der Werkstatt und im Café Henry. “Alles darf zum Reparieren mitgebracht werden, was mit zwei Händen oder Armen tragbar ist”, erklärt Sabina Pohla, Bereichsleitung Inklusionsbetriebe beim Roten Kreuz.

Mehr Informationen gibt es unter www.DRKBorken.de.


Mehr aktuelle Inhalte