Forum Mariengarden- “Chris Hopkins meets the Jazz-Kangaroos”

Forum Mariengarden- “Chris Hopkins meets the Jazz-Kangaroos”
Top-Event im März 2024 im Forum Mariengarden

Bereits zum dritten Mal ist der international renommierte Jazz-Pianist zu Gast in Burlo

BURLO | pd | Auf einen besonderen musikalischen Leckerbissen dürfen sich die Jazz-Freunde am 6. März 2024 freuen. Diesmal bringt der in Princeton/New Jersey geborene Ausnahmekünstler und Wahl-Deutsche Chris Hopkins mit den JAZZ KANGAROOS wieder einige herausragende australische Jazz-Größen mit. Hopkins zählt mit seinem melodischen, farbenreichen Stil längst zu den renommierten Musikern der internationalen Jazz-Szene. Zuletzt räumte er zahlreiche Auszeichnungen wie den „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“, den „Prix de L’Académie du Jazz (Paris)” sowie den “Keeper of the Flame” ab.

Für dieses außergewöhnliche Konzert präsentiert er mit den JAZZ KANGAROOS ein unerhört groovendes Trio einiger der besten Musiker aus “Down Under” – allen voran George Washingmachine, der gewiss swingendste Jazzgeiger des Universums, gleichzeitig entwaffnend charismatischer Sänger und Entertainer, der jedes Publikum sofort in seinen Bann zieht.

So spielen sich Chris Hopkins & Friends lustvoll durch Eigenkompositionen und das “Great American Songbook” von Gershwin bis Ellington und swingen was das Zeug hält. Lässig elegant, mitreißend, unterhaltsam. Ein außergewöhnliches internationales Highlight!

Das neue Album “Chris Hopkins meets the Jazz Kangaroos – LIVE!” wurde zudem aktuell in Paris ausgezeichnet mit dem *Couleurs Jazz Hit! und hat zahlreiche begeisterte Rezensionen von Götz Alsmann, Fono Forum, Crescendo bis hin zu internationalen Fachzeitschriften erhalten.

Freuen Sie sich auf diese Musiker

George Washingmachine (AUS) – violin/vocals

Ganz sicher der swingendste Jazzgeiger des Universums und nebenbei noch umwerfender Sänger par Excellence, ganz in der Tradition von Frank Sinatra bis Nat King Cole. Das alles gepaart mit einer entspannten Coolness, die einfach magisch und entwaffnend ist. Dazu ist George noch als Entertainer, Theater- und Filmschauspieler, Visual Artist und sogar als Clown gefragt – in der heutigen Zeit ein künstlerisches Ausnahmetalent ohne Vergleich.

Ian Date (AUS) – guitar

Beschreibung folgt

Mark Elton (AUS) – upright bass

Einer der führenden Kontrabassisten Australiens, dessen mitreissendes Spiel seit über 20 Jahren aber auch regelmäßig in Europa zu hören ist. Wie auch die anderen beiden Aussie-Kollegen kennt man ihn u.a. von den sagenumwobenen Night Sessions des Ascona Festivals am Lago Maggiore. Er hat einfach diesen fantastischen akustischen Sound & swingenden Beat – ein Fundament, auf dem man ein Haus bauen könnte.

Chris Hopkins (D/USA) – piano/alto sax

Spielte bisher 4000 Konzerte und auf Festivals von Amerika bis Australien, von Berlin bis Bochum. Gleichermaßen versiert auf Piano und Saxophon überzeugt er mit musikalischem Ideenreichtum und immensem Drive. Darüber hinaus noch als Jazz-Dozent an der Hochschule für Musik und Tanz Köln aktiv, wurde er unlängst u.a. als „Keeper of the Flame“ sowie mit dem begehrten „Jazz-Pott Award“ als “Best Progressive Artist” ausgezeichnet.


Jetzt ganz einfach online einen der begehrten Plätze sichern.


Mehr aktuelle Inhalte